Abholzung des Regenwaldes erzeugt Unmengen an CO₂

Wussten Sie dass wenn die Regen­wald­ab­holzung weltweit gestoppt würde, hätte das etwa den­selben Effekt, als wenn von heute auf morgen der kom­plette Auto-, Flug– und Schiffs­verkehr ein­ge­stellt würde. Nur dass der Schutz des Regen­walds nie­mandem schadet – im Gegenteil.

Regenwald spei­chert pro Qua­drat­meter etwa 30 kg Koh­len­stoff ( C ) pro Jahr, die bei einer Ver­nichtung zum Großteil als Koh­len­dioxid (CO₂) frei­ge­setzt werden. Das heißt: Wird ein Qua­dar­t­meter brand­ge­rodet, gelangen schät­zungs­weise 100 oder mehr kg CO₂ direkt in die Atmosphäre.

Dies ent­spricht bei dem Areal von 250.000 m² das wir mit Ihrer Hilfe vor der Brand­rodung bewahren ca. 25.000 Tonnen CO₂ die nicht in die Atmo­sphäre gelangen. Im Gegenteil dieser Regenwald pro­du­ziert wei­terhin die gleiche Menge an Sau­er­stoff wie er CO₂ speichert.

Also helfen Sie mit weitere Flächen auf­zu­forsten und zu erhalten. Werden Sie daher bei uns Baum-Pate.

 WildForest-signet-gold-320t Kopie